Boppard for Future

 

Boppard for future

 

Informationen

28.08.2019:

 

Pioniere der Energiewende - Die Klimaschützer aus dem Hunsrück. Die einzigartigen Projekte im Rhein-Hunsrück-Kreis lösen weltweit Interesse am Einsatz erneuerbarer Energien aus. Bei Klimamanager Frank-Michael Uhle laufen alle Fäden zusammen. https://www.ardmediathek.de/swr/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExNDc3Mjk

 

12.06.2919:

 

Der Klimawandel zeigt sich gerade in unserer Heimat Rheinland-Pfalz schon sehr deutlich. Ein absolutes Umdenken ist erforderlich um die immer stärker werdenden Auswirkungen abzubremsen – denn wirklich rückgängig machen können wir diese wohl schon nicht mehr: https://www.swrfernsehen.de/landesschau-rp/gutzuwissen/Globale-Veraenderungen-lokale-Auswirkungen-Klimawandel-in-Rheinland-Pfalz,video-508.html

 

Und ja, im Gegensatz zu Boppard ist der Rhein-Hunsrück-Kreis schon auf dem richtigen Weg: » Rhein-Hunsrück-Kreis - Heimat der Energiewende-Vormacher « https://www.youtube.com/watch?v=DPTsBEFrTo8

 

03.06.2019:

 

Billig, billig, billig bedeutet in Wirklichkeit teuer, teuer, teuer! Würden immer alle zugehörigen (Folge)kosten miteingepreist - hier beispielsweise die Überdüngung der Gewässer durch die bequeme Entsorgung des Fischkots - wäre Massentierhaltung vollkommen unwirtschaftlich! Und, die Probleme nehmen zu - von ALLEN Seiten: » Nach jetzigen Schätzungen werden die Ozeane schon 2050 so sauer sein wie seit 25 Millionen Jahren nicht. Besonders betroffen: die nördlichen Meere. « http://www.taz.de/!5596672/

 

UNSERE Konsequenz kann daher nur lauten, WENIGER Fisch, WENIGER Fleisch, WENIGER Milchprodukte UND diese dann nur aus biologisch wie ökologisch verantwortlicher Tierzucht!

 

06.05.2019:

 

"Guten Abend, es stehe das 6. Massensterben der Erdgeschichte bevor, sagen Wissenschaftler, und man könne das, was gerade passiert, mit dem Fünften vergleichen, dem Aussterben der Dinosaurier vor 60 Millionen Jahren." So alarmierend begann Caren Miosga am 06. Mai 2019 die nachfolgend verlinkten Tagesthemen. In dem darauffolgenden Bericht werden dann auch noch sehr interessante Beispiele von Winzern aus Rheinland-Pfalz gezeigt, wie man Bewirtschaftung auch anders - mit der Natur, statt gegen sie - realisieren kann! Sehr informative 12 Minuten inklusive passendem Interview mit Svenja Schulze (SPD), Umweltministerin, und Kommentar von Werner Eckert vom Südwestrundfunk. https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-535739~player_branded-true.html?fbclid=IwAR34tNONZkayjseV5A-GSP8HagNbL9X5-7gVTGa2rr-X-cB2CSoJ8nF6i00

 

06.05.2019:

 

JA, es macht keinen Sinn, mit der Bibel in der Hand in die Kirche zu gehen, um den örtlichen Pastor zu missionieren - nichtsdestotrotz erlaube wir uns, Euch hier auf den aktuellen Bericht zum Artensterben des Weltrats für Biodiversität hinzuweisen, über den aktuell in den ZDF heute-Nachrichten berichtet wird. ES SIND NUR NOCH SEKUNDEN VOR ZWÖLF - denn, ausgestorbene Arten kann "Gott Mensch" noch nicht wieder zum Leben erwecken ... https://www.zdf.de/nachrichten/heute-sendungen/videos/alarmierender-bericht-zum-artensterben-100.html?fbclid=IwAR3-4QRxOwitZv9hZ5YN-gDe8kHX_qXUoGRJksktKf13napgncdqq8S0gug

 

05.05.2019:

 

Anbei möchten wir Euer Augenmerk auf die sehr informative und bewusstmachende ZDF-Sendereihe "planet e" zu richten, welche heute, 05. Mai 2019, beispielsweise mit dem Thema: "Welt ohne Insekten" einen Themenbereich adressiert, für den wir auch selbst mitverantwortlich sind. Wildblumenwiesen, Streuobstwiesen, Kulturlandschaften, die das Miteinander ermöglichen und nicht durch Separation die Artenkette zerstören: => keine Flug- und Bodeninsekten => kein gesunder, fruchtbarer Boden => keine Vögel, keine Kleinstwildtiere wie Maulwurf, Marder, Dachse ... Natürlich können wir nicht mehr zurückkehren zu einer Landwirtschaft, wie sie heute noch in Siebenbürgen mitten in Rumänien gelebt wird, ABER, wir können und müssen jeden Freiraum für "Wildflächen" nutzen um Lebensraum für unsere Tierwelt zu erhalten und auch neu anzubieten. https://www.zdf.de/dokumentation/planet-e/planet-e-welt-ohne-insekten-100.html?fbclid=IwAR1uOkYFkAIYDP_YbnLsZmk8odo4S-jMgV4Ak2V3xE-u2LHPsbblUcyMLQw

B4F_Logo

 

KONTAKTDATEN

Telefon
+49 (0) 151 / 1622 7580
E-Mail
Mail@Boppard4Future.de